Ein Inlay (Einlagefüllung) ist die optimale Alternative zur normalen Füllung bei größeren Zahndefekten. Im Gegensatz zur Standardfüllung, die durch Aushärtung im Munde eine gewisse Veränderung erfährt, bietet das Inlay höchste Langzeitformstabilität.

Was ist eine indirekte Einlagefüllung, ein sogenanntes Inlay?

Cerec Inlay

Bei einem Inlay handelt es sich um eine Zahnfüllung aus einem Stück. Solche Einlagefüllungen können im zahntechnischen Labor gefertigt oder mittels neuester Computertechnologie direkt am Patientenstuhl hergestellt werden. In der Regel werden die sehr hochwertigen Materialien Gold und Keramik für Einlagefüllungen verwendet.

Keramikinlay

Gold überzeugt durch eine sehr lange Haltbarkeit durch perfekten Randschluss. Es hält im Seitenzahnbereich den großen Kaubelastungen Stand und ist zudem sehr gut verträglich.
Keramik besticht durch hervorragende Ästhetik und ist kaum vom natürlichen Zahn zu unterscheiden. Es ist ebenfalls sehr gut verträglich und verursacht keinerlei Reaktionen mit anderen Werkstoffen im Mund.

Cerec Bluecam

Ein Keramikinlay kann entweder im Zahntechniklabor mithilfe eines Abdruckes der Zähne hergestellt werden oder durch eine digitale Abformung direkt am Patienten (CEREC). Der Zahnarzt scannt mit einer speziellen Kamera den Mund. Die Daten können unsere Zahntechniker sofort verarbeiten. Dadurch kann der behandelte Zahn innerhalb einer Sitzung versorgt werden.