Beim Veneer handelt es sich um eine Keramikverblendschale für höchste ästhetische Ansprüche im Frontzahnbereich. Besonders bei Verfärbungen, Strukturveränderungen des Schmelzes oder ausgedehnten Frontzahnfüllungen sind Veneers die optimale Behandlungsmethode. Auch geringe Stellungsfehler der Zähne können ausgeglichen werden.

Ähnlich wie bei Kronen erfolgt zunächst ein Abschleifen des Zahnes bzw. der Zähne. Allerdings beschränkt sich dieses auf nur eine Fläche in minimalem Ausmaß (0,3- 0,5mm). Anschließend erfolgt im oben beschriebenen CEREC-Verfahren die Konstruktion und Herrstellung der Verblendschale. Unsere Patienten werden auf Wunsch in den Gestaltungsprozess am Computer einbezogen.

Durch modernste Technologie und unserer hauseigenes und meistergeführtes Dentallabor können wir Ihnen „Veneers to go“ anbieten.

Ablauf der Veneer Behandlung

Früher haben wir zuerst mit einer silikonartigen Masse von Ihren Gebiss Abdrücke genommen und der Zahntechniker erstellte auf Gipsmodellen mit zahnfarbenem Wachs eine Simulation des späteren Behandlungsergebnisses, das sogenannte Wax-Up.

Heute fotografieren wir Ihre Zähne, über unser Netzwerk fließen diese Daten automatisch in unser Labor, wo ein Zahntechniker umgehend am Computer ein Modell – so ähnlich wie in AutoCAD – erstellt. Sobald er damit fertig ist, schickt er die Konstruktion an unseren „Veneerdrucker“ – das ist eine hochmoderne Fräse, die in kurzer Zeit Ihre Veneers quasi „ausdruckt“.

Es erfolgt eine erste Einprobe, ob die Veneers passen. Wenn das der Fall ist, individualisiert unsere Zahntechnikmeisterin oder eine Zahntechnikerin hinsichtlich Farbe und Form.

Zu guter letzt setzt der Zahnarzt das Veneer ein und gibt den letzten Feinschliff.

Veneers für ein schönes weißes Lächeln

Wieviele Termine sind für die Veneerbehandlung nötig?

Wir sind in der komfortablen Lage, Ihnen in nur einer Sitzung  Zahnersatz in Form von Veneers anzubieten.