Sollte ein Zahn trotz Wurzelbehandlung nicht beschwerdefrei sein, besteht die Möglichkeit einer Wurzelspitzenresektion (WSR). Dabei wird die Wurzelspitze sowie das umliegende Entzündungsgewebe mittels eines kleinen operativen Eingriffes entfernt. Idealerweise wird die Wurzel während der Operation zusätzlich von unten “retrograd” verschlossen werden.

Bei unvollständiger Wurzelfüllung und/oder chronisch andauernden Beschwerden des Zahnes sollte eine Wurzelspitzenresektion durchgeführt werden. Dabei ist das Kürzen der Wurzelspitze und das Entfernen des entzündeten Gewebes das Hauptanliegen. Nun kann es jedoch sein, das das alte Wurzelfüllmaterial bereits undicht war und sich Keime zwischen Füllmaterial und Wurzelinnenwand ausgebreitet haben. Um also das damit verbundene Risiko einer erneuten Infektion des Zahnhalteapparates auszuschließen, sollte das Füllmaterial im Sinne einer Revision erneuert werden. Zudem wird empfohlen innerhalb der Operation der Wurzelspitzenresektion den Wurzelkanal retrograd zu verschließen. Damit wird verhindert, dass Keime aus dem Wurzelkanal in den Knochen wandern. Beide Möglichkeiten vor allem in Kombination verhindern deutlich eine Reinfektion des umliegenden Knochengewebes.

 

Wurzelspitzenresektion – der Ablauf

a,  nach ausreichender Betäubung wird über einen Zahnfleischschnitt ein Zugang zur erkrankten Wurzelspitze geschaffen. Mit einem sogenannten Rosenbohrer wird die Wurzelspitze des Zahnes freigelegt.

b, Anschließend werden etwa 3 mm der freigelegten Wurzelspitze entfernt. Gleichzeitig wird das entzündliche Gewebe aus dem Knochen herausgelöst.

 

Was bezahlt die gesetzliche Krankenkasse?

Die gesetzliche Krankenkasse übernimmt die Kosten für die Wurzelspitzenresektion. Leider sind die Revision und die retrograde Wurzelfüllung keine Kassenleistung.

 

Schmerzen nach Wurzelspitzenresektion?

Die Alternative zur Wurzelspitzenresektion ist die Entfernung des Zahnes. Dies klingt dramatisch; ist es aber nicht. Heutzutage besteht die Möglichkeit, künstliche Zahnwurzeln in den Kiefer einzusetzen. Mehr über Zahnimplantate erfahren.

Wurzelspitzenresektion wsr

Einführung in die zahnärztliche Chirurgie

Gutwald, Gellrich, Schmelzeisen. 1.Auflage (2003) Urban & Fischer Verlag