• Vor allem für Menschen mit langjähriger und ausgeprägter Zahnarztangst sind wir ein einfühlsamer und kompetenter Partner. Wir schätzen den Mut und die Überwindungskraft, den ersten Schritt zu wagen, indem Sie uns kontaktieren.

    Ihre Bedürfnisse und Ansprüche stehen bei uns jederzeit im Vordergrund. So klären wir Sie vor jedem Eingriff umfassend und leicht verständlich über sämtliche Risiken auf. Bei Bedarf führen wir Behandlungen auch unter Vollnarkose, Sedierung bzw. Dämmerschlaf durch.

Zahnarztstuhl für Angstpatienten

Ist es Zahnarztangst?

Sie werden es nicht gern hören, aber man kann Zahnarztpatienten gruppieren:
1. Gruppe: Sie haben keine Angst vorm Zahnarzt. (ca. 20%)
2. Gruppe: Sie haben zwar ein mulmiges Gefühl vor dem Zahnarztbesuch, gehen aber mehr oder weniger regelmäßig, auch zum Wohle Ihrer Zähne, zum Zahnarzt. (ca. 72%)
3. Gruppe: Sie sind schon lange Zeit nicht mehr zum Zahnarzt gegangen und haben lieber Schmerzen als sich behandeln zu lassen – Sie haben Zahnarztangst. (ca. 8%)

Die obrigen Zahlen zeigen: 80% der Patienten haben mal mehr, mal weniger Angst vorm Zahnarzt. Sie sind also nicht allein!

Fühlen Sie sich grundlegend unwohl in der Zahnarztpraxis oder ist Ihnen das Ausgeliefertsein auf dem Behandlungsstuhl unangenehm? Haben Sie Angst vor dem Urteil des Zahnarztes über Ihre Mundhygiene oder haben Sie Panik vor dem Bohrer und den Schmerzen? Ganz gleich was sie fürchten, grundsätzlich gilt:

Aus Kleinigkeiten werden ohne Behandlung schnell größere Probleme

Eine beginnende Karies breitet sich aus und zerstört nach und nach Zähne oder die Fehlstellungen einzelner Zähne führen zu großen Schäden im gesamten Gebiss. Mittels regelmäßiger Zahnvorsorge (Prophylaxe) kann jedoch nichts schiefgehen, weil viele Probleme frühzeitig entdeckt und behandelt werden können.

Die Zahnschmerzen vor der Behandlung sind meist viel langanhaltender und größer als die Behandlung selbst.

Zahnarztangst: Was unternimmt die Zahnarztpraxis?

Die Wartezimmer werden kleiner und die Terminvereinbarungen genauer. In den Praxisräumen spielt leise Musik und die typischen Zahnarztgerüche sind meist kaum noch wahrnehmbar. Lange Wartezeiten in den Praxen gehören der Vergangenheit an. Viele Zahnärzte kennen die Problematik der Zahnarztangst und gehen auf ihre Patienten ein. Das Ergebnis ist eine Wohlfühlatmosphäre, in der Sie sich nicht nur gut beraten und behandelt, sondern auch verstanden wissen. Neben neuester Technik sind verschiedenste Betäubungsarten, von der Lokalanästhesie bis zur Vollnarkose, möglich und machen eine Behandlung nahezu schmerzfrei. Also haben Sie keine Angst vorm Zahnarzt, denn ein engagiertes Team betreut Sie vom Betreten der Praxis bis zum Abschied nach der Behandlung.

Zahnarztangst: Was können Sie unternehmen?

Als allererstes können Sie sich trauen einen Termin mit dem Zahnarzt Ihrer Wahl zu vereinbaren. Nun vergessen Sie alle Erfahrungen aus der Kindheit, denn durch moderne Verfahren und neue Technik, hat sich die Zahnbehandlung in den letzten Jahren grundlegend weiterentwickelt. Führen Sie sich außerdem vor Augen, dass Ihr Zahnarzt Sie nicht auslachen oder kritisieren, sondern Ihnen und Ihren Zähne helfen möchte.

Das Wichtigste aber im Umgang mit Ihrer Zahnarztangst ist: Sprechen Sie mit Ihrem Zahnarzt darüber und holen Sie sich Informationen zur Behandlung direkt vom Arzt ein. Hinterfragen Sie die Behandlungsmethoden, denn oftmals ist die Zahnarztangst auch nur ein Ergebnis der Ungewissheit.

Egal, wie lange der letzte Zahnarztbesuch her ist, es ist nie zu spät einen Termin für eine Zahnbehandlungsberatung zu vereinbaren!

6 Punkte gegen Zahnarztangst

Unsere Spezialisten bei Zahnarztangst